Brainwave Entrainment - Aktivieren Sie Ihr Gehirn

englishdeutsch

Brainwave Entrainment - Beeinflussung der Gehirnwellen

Aber wie genau funktioniert das Brainwave Entrainment? Wie kann Musik unsere Gehirnwellen gezielt auf ein bestimmtes Ziel oder eine bestimmte Emotion einstimmen? Die Funktionsweise lässt sich am einfachsten an einem Beispiel aufzeigen.

brainwave entrainment

Ein gestresster und beständig eingespannter Mensch kann nur schwer loslassen, sich entspannen, Neues lernen oder sich anderen öffnen. Er beginnt durch die alltägliche Hektik innerlich zu erstarren, weil ihm die Zeit und die Ruhe fehlen, Neues auf sich wirken zu lassen. Das Gehirn ist dagegen auf der Beta-Frequenz unaufhaltsam aktiv und blockiert so die anderen Frequenzen. Dieser Mensch kann sein Inneres nicht erreichen und ansprechen. Er schläft in der Regel schlecht, findet keine Ruhe und die so nötige Entspannung kann nicht eintreten. Oft ist es dem Einzelnen nicht einmal bewusst, dass die mentale Blockade ihn an der Entspannung und am erholsamen Ausruhen hindert und ihn damit der Möglichkeit beraubt, neue Erfahrungen zu sammeln.

Erkennt der Mensch sein Problem und beschließt, aktiv dieser Entwicklung gegenzusteuern, sucht und übt er in der Regel Techniken, die ihm helfen, Körper und Geist wieder in Einklang miteinander zu bringen, wie z. B. Yoga oder Meditation. Beide Techniken bieten ihm die Möglichkeit, sich zu entspannen und auf Abruf Ruhe zu finden. Das Erlernen diese bekannten und altbewährten Techniken erfordert Zeit und Durchhaltevermögen, die nicht jeder dauerhaft aufzubringen vermag.

Theta Brainwave Meditation
BITTE STEREO-KOPFHÖRER VERWENDEN!

Die Brainwave Musik setzt direkt an den Gehirnwellen an, indem sie sie akustisch stimuliert. Das Gehirn ist in der Lage, die von außen gesetzten Signale aufzugreifen und sich daran anzupassen. Der konsequente Rhythmus der Musik gibt dem Gehirn nach und nach den Rhythmus für die eigenen Gehirnwellen vor. Je besser ein Mensch darauf trainiert ist, sich auf die Rhythmen einzulassen, umso schneller schwingen seine Gehirnwellen im Rhythmus der Musik und erreichen den angestrebten Frequenzbereich. Die Musik kann sowohl zur Entspannung als auch zur Unterstützung von Meditation genutzt werden. Auch als therapeutisches Hilfsmittel bietet die Musik probate Ansätze. So erweisen sich Beats im Alpha-Frequenzbereich als hilfreich, um Angstzuständen, wie sie z. B. manche Patienten beim Besuch des Zahnarztes empfinden, entgegen zu wirken. Gezielte Aktivierung von Gehirnwellen im Bereich der Theta-Frequenzen kann beim Einschlafen helfen. Aktivierungen in diesem Frequenzbereich können zudem im Unterbewusstsein abgelegte Informationen ins Bewusstsein hinaufbefördern und so helfen, mentale Probleme aufdecken.

Unsere heutigen Lebensumstände erfordern oft einen stärkeren Einsatz der linken Hirnhälfte zu Ungunsten der emotionaleren rechten Hemisphäre. Das Ziel der Brainwave Aktivierung ist es, die Gehirnwellen beider Gehirnhälften wieder miteinander zu synchronisieren, so dass es dem Einzelnen möglich wird, gezielt auf seinen Seelenzustand Einfluss zu nehmen.

Wirkprinzip und Methoden

Das menschliche Gehör ist in der Lage, Frequenzen ab einer Intensität von etwa 16 Hz wahrzunehmen. Die darunter liegenden Frequenzen der Gehirnwellen, die mit Brainwave Musik auch angesprochen werden sollen, müssen durch spezielle technische Verfahren für den Menschen zugänglich gemacht werden. Bei der Brainwave Musik werden drei Wirkprinzipien unterschieden: die monauralen Beats, die binauralen Beats und isochrone Töne. In allen drei Fällen ist die Anwendung von Stereo-Kopfhörern grundsätzlich sinnvoll, bei den binauralen Beats sind sie sogar notwendig. Die Techniken funktionieren wie folgt:

Binaurale Beats

Hier werden über Stereo-Kopfhörer auf beiden Ohren verschieden hohe, für das menschliche Ohr wahrnehmbare Frequenzen abgespielt. Deren Differenz ergibt den vom Ohr nicht hörbaren Zielwert. Das Gehirn rechnet diese Töne so gegeneinander auf, dass im Hirn nur der Differenzbereich als Gehirnwelle gebildet und wahrgenommen wird. Diese Tonwahrnehmung wird Schwebung (= Beat) genannt. Der Unterschied zwischen den Frequenzen darf 30 Hz nicht überschreiten, sonst nehmen die Ohren den entstehenden Ton nur als falschen Ton wahr. Diese Art der Gehirnwellen-Erzeugung führt zu einer umfassenden Synchronisierung beider Gehirnhälften und ist ohne Einsatz eines Stereo-Kopfhörers nicht durchführbar. Bei dieser Herangehensweise handelt es sich um die älteste Brainwave Entrainment Technik.

Binaural Bliss - Eine tiefe Meditation vom Alpha zum Theta-Bewusstseinszustand mit binauralen Beats

BITTE STEREO-KOPFHÖRER VERWENDEN

Monaurale Beats

Die Technik der monauralen Beats ist eine Weiterentwicklung der älteren binauralen Beats-Technik. Hierbei wird die Brainwave Musik in Form zweier Töne gleicher Intensität, aber in unterschiedlichen Tonpulsmustern eingespielt. Das menschliche Gehör nimmt davon nur einen einzelnen Schlag wahr. Die Töne der monauralen Beats können auch ohne Kopfhörer gehört werden, wobei die Technik durch die Nutzung von Kopfhörern effektiver funktioniert.

Isochrone Töne

Die Verwendung isochroner Töne ist die jüngste und wirksamste Brainwave Entrainment Methode. Die Brainwave Musik sendet hierbei für das menschliche Ohr wahrnehmbare Töne gleicher Stärke in hohen Pulsgeschwindigkeiten. Will man zum Beispiel Gehirnwellen im Theta-Frequenzbereich von 5 Hz erzeugen, wird der Ton fünfmal in der Sekunde mit fünf entsprechend langen Pausen abgespielt. Im menschlichen Gehirn entsteht daraus durch dessen hervorragende Fähigkeit zur Synchronisierung die gewünschte 5 Hz Gehirnwelle.

Wie kann man Brainwave Entrainment betreiben?

Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen und Intentionen, Gehirnwellen mit Brainwave Musik zu trainieren. Für den Anwender zu Hause ist es oft das wichtigste Ziel, durch die Musik einen Weg in die Entspannung zu finden. Was auch immer Sie durch den Einsatz dieser Musik fördern möchten: gönnen Sie sich ein bisschen Zeit für sich und machen es sich gemütlich. Auch im Büro findet sich immer eine passende Minute und eine angenehme Position, um die Vorteile der Musik für sich zu nutzen.

CD-ROMs mit binauralen und monauralen Beats sowie mit isochronen Tönen sind in diversen Internetshops und demnächst auch hier erhältlich. Um die Wirkung der Musik genießen zu können, braucht es im eigenen Heim nur noch einen CD-Player und Stereo-Kopfhörer.

Die akustischen Signale der die Hirnwellen stimulierenden Musik können mittels visueller Reize und durch Geräuschefilter weiter verstärkt werden. So kann man Brainwave Entrainment mit dafür besonders ausgestatteten Geräten, sogenannten „Mind-Machines“, ungestört und auf hohem Niveau zu Hause betreiben, da sie zusätzliche elektrische und visuelle Effekte bieten, die die Stimulation der Gehirnwellen vertieft fördern. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, begleitend zu den Beats auf der CD auch passende Videostreams im Heimcomputer oder unterwegs auf dem Notebook abzuspielen.

Ramon Valenzuela, 30-08-16 00:57:
Not able to sleep

Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen *


*
me
Hallo, ich bin Robert und interessiere mich sehr für alternative Heilmethoden, Yoga und Meditation